Suche:
Ihr Warenkorb ist leer.
Powered By: Crafty Syntax


Aktion PC-Netzteile
Aktion HDMI-Kabel ab 0.99 €
GSM-Gateway Aktionswochen ISDN und analog

Als eine private Person können Sie in unserem Online-Shop uneingeschränkt einkaufen, es stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Vorkasse, Sofotüberweisung.de, Nachnahme und PayPal.

Bei Firmenkunden die zu Stammkunden werden, ist eine Lieferung auf Rechnung nach Prüfung möglich.

Schulen, Universitäten und Behörden können bei FAX-Bestellung mit Stempel und Unterschrift auf Rechnung beliefert werden.

Bestellungen aus Österreich und anderen EU Ländern können nach Prüfung der UID an Unternehmen verschickt werden.


Wir empfehlen:

Software für Buchhaltung, Rechnung + Online Shop
MainStark GmbH- Main-PC Service & Information

Wirb ebenfalls für deine Seite

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäft Bedingungen (06/2010)


AGB´s als Pdf zum herunterladen.

Zur Ansicht unserer AGB als PDF benötigen Sie das kostenlose Program Acrobat Reader.
Zum herunterladen klicken Sie einfachauf den nachfolgenden Button klicken.

Copyright © 2007 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn Sie unsere AGB speichern möchten, gehen Sie mit dem Cursor über den Link "AGB's als Pdf zum herunterladen." klicken Sie die rechte Maustaste und dann auf "Ziel speichern unter". Zum Ausdrucken öffen PFD Dokument im Acrobat Reader und klicken auf den Druckbutton.

MainStark GmbH
Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäft Bedingungen (06/2010)

 

 

1. Allgemeines
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Lieferungen und Angebote der MainStark GmbH. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen werden hiermit widersprochen.
(2) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (gem. § 13 BGB). Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
2. Angebot und Vertragsschluss
Unsere Angebotspalette ist unverbindlich. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die anschließend von MainStark GmbH verschickte Bestätigung des Eingangs der Bestellung und etwaig folgende Statusberichte stellen noch keine Annahme des Angebotes dar. Der Kaufvertrag kommt zustande, sobald wir dem Kunden die bestellte Ware ausliefern und dem Kunden den Versand bestätigen.
3. Preise, Verpackung und Versand, Teillieferungen
(1) Unsere Preise sind grundsätzlich die im Warenkorb unserer Webseite zur Zeit der Bestellung genannten Preise. Abweichende Preise, die eventuell auf Seiten dargestellt werden, die aus Zwischenspeichern (Browser-Cache, Proxies) geladen werden, sind nicht aktuell und ungültig. Unsere Preise gelten, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist, ab Versandstätte ausschließlich Verpackung, Fracht und ggf. Nachnahmegebühren. Alle Preisangaben auf unserer Website sind inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (aktuell 19%) sofern der Kunde seinen Kundentyp nicht auf Firma, Händler oder öffentliche Einrichtung umstellt und kein Land außerhalb der Europäischen Union als Lieferland auswählt.
(2) Preise von Produkten, die als Vorankündigung markiert sind, basieren auf unverbindlichen Angaben von Lieferanten oder Herstellern und können sich bis zum Erscheinen des Produktes ändern. Vorangekündigte Produkte können zum angezeigten Preis bestellt werden. Die MainStark GmbH kann bei Vorankündigungen weder den Preis, den Erscheinungstermin noch das Erscheinen zusichern. Bei eintretenden Änderungen wird die MainStark GmbH mit dem Kunden vor Ausführung des Auftrages Rücksprache halten. Sollte der Kunde mit den Änderungen nicht einverstanden sein, wird der Auftrag nicht durchgeführt.
(3) Verpackungen werden Eigentum des Kunden und von MainStark GmbH in den Versandkosten berechnet.
(4) Verpackungs- und Versandkosten trägt der Kunde. Diese sind abhängig von der Versandart, der Zahlungsart, dem Gewicht und dem Versandziel. Sie werden vor einer Online-Bestellung im Warenkorb berechnet und ausgewiesen oder bei telefonischen Bestellungen genannt und auf der Rechnung gesondert ausgewiesen. Die Wahl der Versandart erfolgt nach Wunsch des Kunden oder im Rahmen der zulässigen Möglichkeiten nach bestem Ermessen. Eine Übersicht über die verschiedenen Versand- und Zahlungsmöglichkeiten sowie die entsprechenden Preise sind auf unserer Website veröffentlicht. (siehe http://www.mainpreis.de/versandkosten.showpage.page_id.3.html)
(5) Bei Teillieferungen, die durch die MainStark GmbH veranlasst oder angeboten werden, erfolgen Nachlieferungen versandkostenfrei. Bei speziellen Kundenwünschen zur Aufteilung der Lieferung, werden zusätzlich die vereinbarten Versandkosten für jede Teillieferung berechnet.
4. Lieferzeiten
Die voraussichtlichen Lieferzeiten sind produktabhängig. Auf unserer Website wird durch Symbole und entsprechende Erläuterungen bei jedem Produkt die Verfügbarkeit durch Angabe des voraussichtlichen Versendungszeitpunkts angezeigt. Abhängig von der gewählten Versandart sind wir bemüht eine Lieferung anschließend innerhalb der üblichen Versandzeit aus Deutschland zu bewerkstelligen. Verbindlich abgesprochene Liefertermine- und/oder Fristen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die MainStark GmbH. Eine verbindliche Lieferzusage wird ausschließlich durch die Unterschrift eines Geschäftsführers oder durch die Unterschrift einer Vertretungsberechtigten Person gültig. Subunternehmer/Subunternehmen bzw. Partner und Partnerfirmen sind zur Zusage verbindlicher Lieferzeiten bzw. Fristen im Namen der MainStark GmbH ausdrücklich nicht autorisiert. Evtl. im System aufgeführte, bzw. automatische durch das Bestellsystem generierte Lieferzeiten dienen lediglich als Orientierung für den Kunden und stellen keine Terminverpflichtung dar.
5. Gefahrenübergang und Gewährleistung
(1) Holt der Kunde die Ware in den Räumlichkeiten der MainStark GmbH ab, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Beschädigung mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über. Versendet die MainStark GmbH die Ware an den Kunden, geht die Gefahr gegenüber Unternehmern mit Übergabe der Ware an den Transporteur und gegenüber Verbrauchern mit Übergabe der Ware durch den Transporteur an den Verbraucher auf den Kunden über.
(2) Die Gewährleistung beginnt mit der Ablieferung der Ware und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Werden Reparaturen oder Veränderungen vom Kunden oder von dritter Seite ohne schriftliche Einwilligung der MainStark GmbH am Liefergegenstand vorgenommen, so erlischt jede Gewährleistung. Satz 2 gilt nicht, wenn der Kunde nachweist, dass die in Rede stehenden Mängel nicht durch die von ihm oder dem Dritten durchgeführten Änderungen verursacht wurden.
(3) Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre, sofern der Kunde Verbraucher ist.
(4) Sofern der Kunde Unternehmer ist, beträgt die Verjährungsfrist für die Gewährleistungsansprüche ein Jahr und die MainStark GmbH hat die Wahl zur Nacherfüllung den Mangel zu beseitigen oder eine mangelfreie Sache zu liefern; offensichtliche Mängel der Ware oder Leistung der MainStark GmbH müssen unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware, schriftlich angezeigt werden. Werden die Mängel nicht rechtzeitig angezeigt, gilt die Ware als genehmigt.
(5) Die MainStark GmbH übernimmt keine Gewährleistung für die gewöhnliche
Abnutzung der Ware sowie für Mängel und Schäden, die durch fehlerhafte oder nachlässige Behandlung oder Bedienung bzw. außergewöhnliche Betriebsbedingungen entstehen. Dies gilt insbesondere bei Nichtbeachtung von Anwendungs- bzw. Bedienungsanweisungen, entsprechend auch für den Betrieb der Gegenstände mit falscher Stromart oder Spannung sowie den Anschluß an ungeeignete Stromquellen. Das gleiche gilt für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingten Überspannungen, Feuchtigkeit aller Art, falsche oder fehlende Programm-Software und/oder Verarbeitungsdaten zurückzuführen sind, es sei denn, der Kunde weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.
(6) Jegliche Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde Eingriffe und/oder Reparaturen an Geräten ohne ausdrückliche Absprache mit der Firma MainStark GmbH oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von uns autorisiert wurden. Ausgenommen hiervon sind PC-Komplettsysteme, wenn z.B. ordnungsgemäß und sachgerecht Erweiterungen (weitere HDD, CDRW, Erweiterungskarten usw.) vorgenommen werden.
(7) Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzleistung berechtigt. Der Käufer ist verpflichtet, vor Übergabe der Kaufsache zur Reparatur oder Überprüfung einer Datensicherung auf eigene Kosten vorzunehmen.
(8) Sind wir zur Ersatzlieferung nicht bereit oder in der Lage, oder schlägt die Mängelbeseitigung mindestens zweimal fehl, so ist der Käufer nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine angemessene Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen.
(9) Gebrauchte Ware wird mit der Gesetzlichen Gewährleistung von 1 Jahr verkauft.
6. Haftungsbeschränkungen
(1) Die folgenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, sowie für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(2) Soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart, sind im kaufmännischen Verkehr weitergehende Ansprüche des Käufers gleich aus welchem Rechtsgrund ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht im Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers. Zudem haften wir nicht für die Unversehrtheit von Kundendaten und sind nicht für die Vorhaltung bzw. Aufbewahrung dieser Daten verpflichtet, es sei denn, diese Leistungen wurden dem Kunden schriftlich zugesichert. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Leistungsverzug, Unmöglichkeit, sowie Ansprüche nach §§ 1,4 des Produkthaftungsgesetzes beruht. Hinweis: Der Käufer bzw. Kunde hat eigenverantwortlich zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen, dass eine Datensicherung seiner Daten erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem persönlichem Aufwand rekonstruiert werden können. Eine Kostenübernahme für eine kostenpflichtige Datenwiderherstellung ist grundsätzlich ausgeschlossen.
(3) Schadensersatzansprüche können in allen Fällen, auch bei fehlgeschlagener Nachbesserung oder Nachlieferung nur dann gegen uns geltend gemacht werden, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder wenn zugesicherte Eigenschaften fehlen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Im Falle eines berechtigten Anspruchs beschränkt sich der Schadensersatz jedoch höchstens auf den Betrag des Auftragswertes.

7. Zahlung
(1) Soweit nicht anders vereinbart, sind die Rechnungen der MainStark GmbH sofort ohne Abzug fällig.
(2) Der Kunde hat die Wahl aus verschiedenen Zahlungsarten, die abhängig von der Bestellsumme, der Lieferart, dem Versandziel und Einstellungen im Kundenkonto angeboten werden. Die verschiedenen Möglichkeiten stehen im Warenkorb zur Auswahl.
(3) Die MainStark GmbH behält sich vor, in Einzelfällen oder bei Ablehnung der Zahlung durch Kreditinstitute oder Anbieter der jeweiligen Zahlungsart den Auftrag nur gegen Zahlung per Vorkasse auszuführen. In diesem Fall kann der Kunde dies akzeptieren oder von seiner Bestellung zurücktreten.
(4) Kosten, die durch Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Deckung oder aufgrund vom Kunden falsch übermittelter Daten entstehen, werden dem Kunden mit 10,- EURO in Rechnung gestellt.
(5) Bei Zahlungsverzug ist die MainStark GmbH berechtigt, gegenüber Verbrauchern Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten und gegenüber Unternehmern in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu berechnen. Die Geltendmachung eines darüberhinausgehenden Verzugsschaden bleibt vorbehalten. Die Zurückbehaltung von Zahlungen durch den Käufer wegen Gegenansprüchen aus anderen Vertragsverhältnissen ist ausgeschlossen.
8. Eigentumsvorbehalt
Sämtliche von der MainStark GmbH gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung und Ausgleich sämtlicher Ansprüche aus dem Liefervertrag Eigentum der MainStark GmbH. Dies gilt auch für bedingte Forderungen.
Sofern der Kunde Unternehmer ist, gelten des Weiteren die folgenden Regelungen: Zugriffe Dritter auf die im Eigentum oder Miteigentum von MainStark GmbH stehenden Waren sind vom Kunden unverzüglich aufzuzeigen. Durch solche Eingriffe entstehende Kosten für eine Drittwiderspruchsklage oder Kosten für eine außerprozessuale Freigabe trägt der Kunde. Die aus Weiterverkauf oder sonstigem Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Kunde bereits sicherungshalber in vollem Umfang an die MainStark GmbH ab. Wir ermächtigen den Käufer/Kunden widerruflich, die an uns abgetretenen Forderungen für seine Rechnung und in seinem eigenen Namen einzuziehen. Diese Einzugsermächtigung kann widerrufen werden, wenn der Käufer/Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.
(1) Bei Pfändung oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
(2) Eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Besteller wird stets für uns vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu den anderen verarbeitenden Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.
(3) Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu der anderen vermischten Sache im Zeitpunkt der Vermischung. Ist die Sache des Bestellers als Hauptsache anzusehen, so hat der Besteller uns anteilmäßig Miteigentum zu übertragen.
(4) Der Besteller ist berechtigt, die Waren im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. Er tritt jedoch bereits jetzt alle Forderungen gegenüber seinem Abnehmer oder Dritter aus der Weiterveräußerung in Höhe des Faktura-Endbetrages an uns ab.

9. Rücktritt
Der Kunde hat, sofern er Verbraucher ist, das Recht, jederzeit bis zum Inkrafttreten des Widerrufsrechts vom Kauf zurückzutreten, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Eine Begründung für den Rücktritt ist nicht erforderlich.
(1) Wir können vom Vertrag zurücktreten, wenn uns eine Zahlungseinstellung, die Eröffnung des Konkurses- oder gerichtlichen Vergleichsverfahren, die Ablehnung des Konkurses mangels Masse, Wechsel- oder Scheck-Proteste oder andere konkrete Anhaltspunkte über Verschlechterungen in den Vermögensverhältnissen des Bestellers bekannt werden.
(2) Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Die MainStark GmbH erstellt Angaben und Beschreibungen zu Produkten und Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen. Sollte jedoch durch von uns, von Lieferanten und Partnerfirmen bzw. durch den Hersteller falsche Angaben in Bezug auf Preis oder Beschreibung auftreten, unterbreiten wir dem Kunden ein Ausgleichsangebot. Ist der Kunde mit diesem nicht einverstanden, kann er von Kaufvertrag zurücktreten. Anspruch auf Nachlieferungen bzw. auf Ersatzlieferungen besteht grundsätzlich nicht dies gilt insbesondere bei Restposten, Auslaufware, Einzelartikeln und Gebrauchtware. Die Firma Mainstark behält sich stattdessen vor den bereits gezahlten Kaufpreis (gegen Rückgabe des betroffenen Artikels, sofern dieser bereits Ausgeliefert wurde) zu erstatten.
(3) Gewerbebetreibende haben im Gegensatz zu einem privaten Verbraucher kein Rücktrittsrecht bzw. Widerrufsrecht von bereits abgeschlossenen Bestellungen oder Verträgen. Regelungen die das Fernabsatzgesetz betreffen, sind Ihrer Beschaffenheit nach, ausschließlich auf einen privaten Verbraucher anwendbar. Aus diesen Gründen müssen gewerbliche Käufer bereits vor einem Vertragsabschluss prüfen, ob ein bestellter Artikel in Art, Umfang, Leistung, Eigenschaft sowie in der vom Besteller georderten Stückzahl bzw. Menge auch den eigenen Anforderungen/Vorstellungen entspricht. Bestellungen auf Verdacht, d.h. Bestellung von Stückzahlen die größer sind als Sie dann später tatsächlich benötigt werden, werden sofern ein entsprechender Artikel bei der MainStark GmbH vorrätig oder bereits intern fakturiert wurde, auch in Höhe der ursprünglichen Bestellmenge ausgeführt.
(4) Ein gewerblicher Käufer ist verpflichtet den Kaufgegenstand innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Bereitstellungsanzeige abzunehmen sofern es keine schriftlichen Liefertermin-Vereinbarungen gibt. Im Falle der Nichtabnahme kann die Firma MainStark GmbH von Ihren gesetzlichen Rechten (Schadensersatzansprüche) Gebrauch machen. Bei Nichterfüllung eines Vertrags oder Nichtabnahme einer Ware ist vom Käufer in jedem Fall der entgangene Gewinn zu ersetzen, den der Verkäufer durch dir reguläre Vertragsabwicklung erzielt hätte mind. jedoch 15% des zu Grunde liegenden Verkaufspreises (Gesamtbetrag). Falls es sich bei den betroffenen Waren zusätzlich noch um einen Artikel handelt der einem nicht unerheblichen Zeitwertverlust unterliegt, so kann dieser Zeitwertverlust bis zum tatsächlichen Verkauf der Ware ebenfalls als Schadensersatz geltend gemacht werden. Hierbei ist auf jeden Fall zu beachten, dass insbesondere bei Elektronikartikeln und Computerteilen der Zeitwertverlust fortlaufend mit der Zeit ansteigt falls ein entsprechender Artikel noch nicht verkauft wurde. Zeitwertverluste von 50% und mehr in Bezug auf den ursprünglichen Anschaffungspreis können bereits nach 12 Monaten eintreten.

10. Widerrufsrecht und Rücksendepflicht
(1) Die nachfolgende Widerrufsbelehrung gilt für Verbraucher und ist Vertragsbestandteil

Widerrufsbelehrung



Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: 


MainStark GmbH
Lindenstraße 48
63906 Erlenbach am Main
Deutschland

Telefax: 09372-135691
Email: info @ mainstark . de


Widerrufsfolgen 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. 

Ende der Widerrufsbelehrung


Kosten der Rücksendung im Falle eines Widerrufs

Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen
- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
- zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.


13. Schlußbestimmungen
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten sämtliche Rechte und Pflichten der Vertragsparteien.
(2) Als Gerichtsstand wird im Geschäftsverkehr mit Vollkaufleuten i.S.d. HGB sowie mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts, für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen wird Aschaffenburg vereinbart. Im übrigen gelten die allgemeinen Gerichtstandregelungen.
(3) Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Vorschriften des UN-Kaufrechts. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich um zwingend verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
(4) Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien bemühen sich, unwirksame Bestimmungen durch solche wirksamen Regelungen zu ersetzen, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.

MAINSTARK GmbH
Lindenstraße 48
D-63906 Erlenbach am Main

Phone: +49 (0) 9372 / 135 69 - 0

Fax: +49 (0) 9372 / 135 69 - 1

Mail: info @ mainstark . de
Internet: http://www.mainstark.de
Vertretungsberechtigt:
Jürgen Rudolph, Geschäftsführer
Jaroslav Starostik, Geschäftsführer
Handelsregister:
Amtsgericht Aschaffenburg, HRB 9762

Sitz der Gesellschaft: Erlenbach am Main

USt.-Id: DE814743291


 
  Login | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Widerrufsrecht | Versandkosten | Druckerpatronen | Händler | Revolum | Impressum

Alle Angaben ohne Gewähr: Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Falsche Preisangaben verpflichten nicht zur Warenlieferung!!! Beratungshotline: 09372-9407595

Weitere Shops: Tapeten |Tierfutter | Computer Service | Revolum | Umzug Darmstadt

Powered by www.webshopvision.de Online Shop Software